IMAS – Integrierte Managementsysteme

Qualitätsmanagementsysteme

Mit der DIN EN ISO 9001 ist eine Norm geschaffen worden, die die Grundsätze für Maßnahmen zum Qualitätsmanagement dokumentiert. Der Grundgedanke hierbei ist, das transparente und zielgerichtete Prozesse in dem Unternehmen dazu beitragen, die gesetzten Ziele sicher zu erreichen. Diese Ziele und die Zielerreichung werden überwacht, gemessen und notwendige Verbesserungen oder Korrekturen systematisch in das Unternehmen eingebracht.

Die Norm IATF 16949 vereint existierende allgemeine weltweite Forderungen an Qualitätsmanagementsysteme der Automobilindustrie. Sie wurden gemeinsam von den IATF-Mitgliedern entwickelt und ist als „Technische Spezifikation“ (kurz TS) basierend auf der DIN EN ISO 9001 veröffentlicht.

Die ISO 13485 beschreibt die Forderungen, die eine Organisation erfüllen muss, um ein übergreifendes Managementsystem zur Entwicklung und Herstellung von Medizinprodukten zertifizieren lassen zu können. Dieser Standard löst früher gültige Dokumente, wie zum Beispiel die ISO 46001 und ISO 46002 (beide von 1997) sowie die ISO 13488 (von 1996) ab.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht auf:
IMAS – Integrierte Managementsysteme – http://imas-beratung.de
Datum: 30. August, 2013

Artikel ausdrucken   Artikel drucken